Vorlesung

Einführung in die mathematische Spieltheorie.

Dozent

Prof. Dr. U. Faigle

Zeit und Ort

Die Vorlesung findet statt im Hörsaal des Mathematischen Instituts, Di. 12-13:30 Uhr und Fr. 8-9:30 Uhr.

Vorlesungsbeginn

12. Oktober 2010.

Inhalt der Vorlesung

In der mathematischen Spieltheorie werden verschiedene Aspekte von "Spielen" mathematisch untersucht. In der "kombinatorischen Spieltheorie" geht es um Spiele, wo (meist) 2 Spieler gegeneinander spielen. Man möchte durch eine Analyse der kombinatorischen Struktur erfahren, wer wie gewinnen kann. In der "nicht-kooperativen Spieltheorie" geht man davon aus, dass Einzelspieler sich in einem ökonomischem Kontext mit dem Ziel bewegen, ihren persönlichen Gewinn zu maximieren. Man interessiert sich dafür, welche Strategien der Spieler durch diese Motivation impliziert werden. In der "kooperativen Spieltheorie" können sich Spieler zu Koalitionen zusammenschliessen, um gemeinsam einen Gewinn zu erwirtschaften. Die Frage ist nun, wie man diesen Gewinn möglichst "fair" unter den einzelnen Spielern verteilt. Schliesslich geht die Vorlesung der Frage nach, wie "Information", welche die Spieler bzgl. einer ökonomischen Situation haben (oder nicht haben), ihr Verhalten beeinflusst. Ein Teilaspekt dieser Fragestellung ist das Problem, wie man "optimal" wetten oder investieren sollte, wenn man über die Investition nur unvollständige Gesamtinformation besitzt.

Voraussetzungen: Viele Methoden der mathematischen Spieltheorie haben einen engen Bezug zur mathematischen Optimierung. Der Inhalt der Vorlesung "Einführung in die Mathematik des Operations Research" ist deshalb eine grundlegende Voraussetzung zum Verständnis. Die Vorlesung über die Spieltheorie wird die Hilfsmittel aus der OR-Vorlesung als bekannt voraussetzen und benutzen - ohne sie weiter zu begründen oder nochmals im Detail zu beweisen.

Anmeldung zur Vorlesung und den Übungen

Wir bitten Sie um frühzeitige Anmeldung zur Vorlesung und den Übungen.

Vorlesungsbegleitendes Material wie Übungsblätter und Skriptum sind nur nach erfolgreicher Anmeldung online verfügbar.

Übungen

Vorlesungsbegleitend finden pro Woche zweistündige Übungen statt. Zu den Übungen gehört die Bearbeitung von wöchentlich gestellten Übungsaufgaben sowie das Vorrechnen von Übungsaufgaben an der Tafel in der Übungsgruppe.

Übungsbetrieb: Maximilian Heyne .

Skriptum

Nach erfolgreicher Anmeldung finden Sie hier die bisher veröffentlichten Teile des Skriptums.

Die Veröffentlichung wird i.a. zeitlich verzögert zur Vorlesung erfolgen.

Klausur

Über den Teilnahmeerfolg an der Vorlesung entscheidet die Semesterendklausur. Zur Klausur wird nur zugelassen, wer an den Übungen mit Erfolg teilgenommen hat.

Termin Klausur:
Freitag 4. Februar 2011, Beginn: 12 Uhr, Ort: Hörsaal der Mathematik (Mathematisches Institut).

Termin Nachklausur:
Dienstag 15. März 2011, Beginn: 12 Uhr, Ort: Hörsaal der Mathematik (Mathematisches Institut).