Dr. Frauke Liers
Universität zu Köln
Institut für Informatik

Kombinatorische Optimierung in der theoretischen Physik

Die charakteristischen Eigenschaften bestimmter physikalischer Systeme lassen sich oft durch ein Studium ihrer energieminimalen Zustände, sogenannter Grundzustände, besser verstehen. Häufig lassen sich im theoretischen Modell exakte Grundzustände mittels mathematischer Optimierung bestimmen. Während für einige Problemstellungen Lösungsverfahren mit polynomieller Laufzeit bekannt sind, sind andere NP-schwer.

Im Vortrag gibt Frau Dr. Liers einen Überblick über Anwendungen der Optimierung im Forschungsgebiet der ungeordneten Systeme, unter anderem für Potts- und Ising-Spingläser. Es werden jeweils effektive Lösungsverfahren angegeben. Die vorgestellten exakten Algorithmen benutzen Methoden der kombinatorischen Optimierung, der Graphentheorie und der polyedrischen Kombinatorik.