Anforderungen im Nebenfach Informatik

Die Anforderungen für das Fach Informatik in den Studiengängen

Informatik im Rahmen des Diplomstudiengangs Mathematik

Grundstudium: Vorlesungen

  1. Programmierkurs zu Informatik I (2 SWS ohne Schein)
  2. Informatik I mit Übungen (4+2= 6 SWS)
  3. Informatik II mit Übungen (4+2=6 SWS)
  4. Programmierpraktikum (2 SWS mit Schein)

Scheine: 2 Übungsscheine bzw. Praktikumscheine der unter 2. bis 4. genannten Veranstaltungen

Hauptstudium:

Vorlesungen, Übungen und Seminare im Umfang von zwei 4-stündigen Vorlesungen mit Übungen aus dem folgenden Angebot:

Seminar: Scheine: 1 Seminar- und 1 Übungsschein, nicht aus 2. bis 4. des Grundstudiums

Wechsel des Nebenfachs:

Die folgende Regelung gilt für Studierende, die im Hauptdiplom das Nebenfach Informatik wählen und im Vordiplom ein anderes Nebenfach hatten:

Vorlesungen: Informatik I und II mit Übungen

Hauptstudium: 4-stündige Vorlesung mit Übungen und ein Seminar aus dem obigen Angebot

Scheine: 1 Seminarschein und 2 Übungsscheine, davon mindestens einer aus Informatik I oder II.


Zusatzfach für Studenten der Mathematik

Vorlesungen:

Programmierkurs (2 SWS)

Zwei 4-stündige Vorlesungen mit Übungen aus dem folgenden Katalog:

Scheine: 2 Übungsscheine, mindestens einer davon aus Informatik I oder II

Regelung für die Mathe III Prüfungen im Falle einer Diplomarbeit im Gebiet der Informatik:

Bei einer Diplomarbeit mit starken Bezügen zur Mathematik (z.B. Themen aus Bereichen wie der Theoretischen Informatik, der kombinatorischen Optimierung, dem Theorembeweisen, der Modellierung mit statistischen Methoden, dem Data Mining ...) kann sich der/die KandidatIn in der Fachprüfung Mathe III über zugehörige Vorlesungen mit entsprechenden starken mathematischen Bezügen bei dem jeweiligen Betreuer der Diplomarbeit prüfen lassen.


Wahlpflichtfach Informatik im Rahmen der Diplomstudiengänge Physik, Geophysik, Meteorologie

Grundstudium: Vorlesungen:

Scheine: Übungsschein Informatik I

Hauptstudium:

Vorlesungen, Übungen und Seminare im Umfang von 12 SWS aus dem folgenden Angebot:

Scheine: 2 Scheine zu den vorgenannten Vorlesungen oder dem Seminar


Wahlpflichtfach Informatik im Rahmen des Diplomstudiengangs Chemie

Vorlesungen:

1.Programmierkurs zu Informatik I (2 SWS)

2.Informatik I mit Übungen (4+2=6 SWS)

3.Informatik II mit Übungen (4+2= 6 SWS)

4.Programmierpraktikum (4 SWS)

Vorlesungen, Übungen oder Seminare im Umfang von 12 SWS zu:

  • Datenstrukturen
  • Berechenbarkeit
  • Komplexitätstheorie
  • Rechnerarchitektur
  • Betriebssysteme
  • Kodierungstheorie
  • Compilerbau
  • Rechnerorganisation
  • Informationstheorie
  • algorithmische Geometrie
  • parallele Algorithmen
  • oder eine gleichwertige Vorlesung

    Leistungsnachweise: Zwei von drei Scheinen aus den Veranstaltungen 2- bis 4.


    Nebenfach Informatik für Studierende der Wirtschaftsinformatik

    Grundstudium: Vorlesungen:

    1. Programmierkurs (2 SWS ohne Schein)
    2. Informatik I mit Übungen (4+2=6 SWS)
    3. Programmierpraktikum (2 SWS mit Schein)

    Scheine: 2 Übungsscheine bzw. Praktikumsscheine der unter 2. bis 4. genannten Veranstaltungen

    Hauptstudium: Vorlesungen und Übungen im Umfang von 12 SWS aus dem folgenden Angebot:

    Scheine: Ein Leistungsnachweis zu einer der obigen Vorlesungen, zusätzlich ein Seminarsschein, falls das Thema der Diplomarbeit aus dem Fach Informatik gestellt werden soll.


    Nebenfach Informatik im Magisterstudiengang

    Für den Magisterstudiengang gelten folgende Anforderungen:

    Das Studium umfaßt etwa 34 SWS und gliedert sich in Grund- und Hauptstudium. Die Zulassung zum Seminar kann erst nach erfolgreichem Abschluß des Grundstudiums erfolgen.

    A) Grundstudium:

    Vorlesungen, Übungen, Praktika